1. Geosi PLAN
    1. Key Features
  2. Erste Schritte
    1. Starten der Anwendung
    2. Anbindung eines Geosi FORM Projektes
    3. Import einer DKM
    4. Aus DKM übernommene Punkte
    5. Anbindung eines Geosi VERM Projektes
    6. Punktexport nach Geosi VERM
    7. Punktimport von Geosi VERM
    8. Konstruktion einer Grenzlinie
    9. Katastermäßige Aufbereitung
    10. Erstellen eines Trennstücks
    11. Ein PLAN-Layout einfügen
    12. STP: BEV-Strukturierter Plan
    13. Standard Codelisten
  3. Oberfläche
    1. Projektbrowser
      1. Registerkarte PLAN
        1. BEV-Anmeldung
      2. Registerkarte Befehle
      3. Registerkarte Eigenschaften
        1. Eigenschaften Flächen
        2. Eigenschaften Bemaßung
        3. Punkteigenschaften
    2. Standardkonfigurationen
      1. PLAN
        1. Toolbars
        2. Codelisten
      2. TPLAN
        1. Toolbars
        2. Codelisten
  4. Zeichenwerkzeuge
    1. Linien
      1. Polylinie zeichnen
      2. Polylinie auftrennen
      3. Punkt in Linie + Knotenbildung
      4. Knoten in Polylinie einfügen
      5. Linienbegleitende Symbole
      6. Linientype verändern
      7. Liniensymbolik eintragen
      8. Polylinientyp in 3D Polylinie ändern
      9. Polylinientyp in 2D Polylinie ändern
      10. Linienzeichnen fortsetzen
      11. Parallel-Linie zeichnen
      12. Polylinie Segmentieren
      13. Orthogonale Konstruktion
        1. Auswahl Konstruktionsmethode
        2. Orthogonale Konstruktion Zeichnen
      14. Selektion von Blöcken auf Linien
    2. Selektionswerkzeug
    3. Kataster
    4. Achsen
      1. Achse zwischen Polylinien finden
      2. Blöcke an Achsen ausrichten
    5. Attribute
      1. Attribute verschieben
      2. Sichtbarkeit Attribute
      3. Attributhöhen ändern
    6. Bemaßung
    7. Hektarnetz einzeichnen
    8. Hektarnetz beschriften
    9. Höhen
      1. Höhe ändern
      2. Höhenlinie anschreiben
    10. Höhe interpolieren
    11. Eigentümer-, Grundstücksdaten anschreiben
    12. Freistellung Start
    13. Freistellung Ergebnis
    14. Punkte
      1. Punkt einfügen
      2. Punkt-Vermarkung ändern
      3. Höheninterpolation Schnittpunkte
    15. Symbole
      1. Grundstücksnummer einfügen
      2. Symbol einfügen
    16. Flächen
      1. Allgemeine Fläche einfügen
      2. Trennstück einfügen
      3. Flächenumring (Punkte)
      4. Flächenauswahl
      5. Flächenteilung
      6. Schraffurparameter definieren
      7. Automatische Trennstückserkennung
        1. Parameter
        2. Gefundene Grundstücke
        3. Ergebnisse
          1. Kollision – Flächen vergleichen
          2. Trennstücke sortieren
    17. Buffer Zeichnen
    18. Böschungen
    19. Text einfügen
  5. Anzeige
    1. Ansichten
    2. Protokoll
    3. Listen
    4. Blattschnitt einfügen
    5. Blattschnitt einfügen 2
  6. Datenverwaltung
    1. Punkte
      1. Punkte ändern
      2. Daten importieren
        1. Punkte zeichnen
      3. Punkte umbenennen
      4. Punkte umbenennen VA 1
      5. Punkte umbenennen VA 2
    2. KVZ
      1. KVZ
        1. Hauptfenster
        2. Export BEV CSV
        3. Ausgabe Protokoll HTML oder MText
      2. Punkte für KVZ auswählen
      3. KVZ kontrollieren
      4. Update KVZ Änderungen
      5. Konfiguration KVZ
    3. Varianten-Verwaltung
    4. Flächen
      1. Protokoll Flächen
    5. Bemaßung
    6. Achsen
      1. Neue Achse anlegen
      2. Achsenverwaltung
        1. Trassierung
        2. Polylinie
    7. Profile
      1. Neues Profil anlegen
      2. Profilverwaltung
  7. Import, Export, Konvertierung
    1. Medix
    2. In andere Zeichnung kopieren
    3. 3D -> 2D
    4. 2D -> 3D
    5. Geosi VERM
      1. Anbindung Projekt
      2. Importieren von VERM
      3. Punktabgleich
        1. Vergleich Punkte
      4. Kollision
      5. Suche identer Punkte in VERM und PLAN
      6. Exportieren nach VERM
    6. Geosi FORM
      1. Abgleich
      2. Anbindung Projekt
    7. Übernahme fremder Blöcke
      1. Geosi PLAN: Daten
      2. Geosi PLAN: Konfiguration
    8. Transformation
      1. Transformation in lokales System
      2. Transformationsparameter
      3. Transformation Meridianstreifen – NTv2
      4. Verwaltung der Transformation
  8. Einstellungen
    1. Projekt
      1. Projekt entfernen
      2. Projekteigenschaften
      3. Projekt reparieren
      4. Export Dwg
    2. Konfiguration
      1. Bestehende Konfiguration bearbeiten
        1. Werkzeuge
          1. Freistellung
        2. Tabelle Codierung
        3. Tabelle thematische Objektzuordnungen
        4. Tabelle Aussehen der Objekte
        5. Ansichten
          1. Themenansichten
          2. Datenansichten
          3. Freistellung
        6. Themen
        7. Böschungsschraffen
        8. Linienbegleitende Symbole
      2. Konfiguration auswählen
      3. Alte Konfiguration importieren
      4. Neue Konfiguration erstellen
      5. Bestehende Konfiguration kopieren
      6. Konfiguration umbenennen
      7. Konfiguration löschen
    3. Lokale Einstellungen
    4. Reaktoren
    5. Pickstyle
  9. Installation
    1. Programmstruktur
    2. Einstellungen Konfigurationsverzeichnis
    3. Automatische Übernahme alte Konfiguration
    4. Lizenz
  10. Geosi CODE
  11. Geosi PROFIL
  12. Geosi DEFO
  13. Geosi NUM

8.1.2.Projekt - Projekteigenschaften

Die Projekteigenschaften werden als XML String im Dictionary der Zeichnung abgespeichert.

Projekteigenschaften
Projekteigenschaften

Allgemein

Projektbezeichnung
Bezeichnung für das Projekt oder Geschäftszahl.

Konfiguration
Auswahl der Konfiguration für das Projekt. Das ist eigentlich der wichtigste Parameter. Ohne eine funktionierende Konfiguration läuft absolut gar nichts.

Planbereich

Meridianstreifensystem
Meridianstreifensystem in dem die Zeichnung liegt. Dient als Vorschlagswert für neue Punkte damit diese beim Abgleich mit Geosi VERM das richtige Meridianstreifensystem haben.

Mappenblätter
Eingabe der Mappenblätter oder Auswahl über Bereich.

KG Name
Name der Katastralgemeinde. Wird als Vorschlagswert bei Funktionen verwendet die eine Katastralgemeinde abfragen (z.B. Punkt zeichnen).

Planinformation

Diese Daten haben für die Programmfunktion keine direkte Bedeutung und scheinen maximal in irgendwelchen Planköpfen als Information auf.

Vermessungsdatum
Eingabe des Vermessungsdatum für den Plankopf. Das Format kann in der Konfiguration unter „Werkzeuge\Plankopf“ eingestellt werden.

Vermessungsdatum bis
Optional kann für längere Projekte eine Zeitdauer angegeben werden. In diesem Fall wird im Plankopf das Vermessungsdatum als Zeitraum „von“ – „bis“ ausgegeben. Der Text zwischen dem Anfangs- und Enddatum ,üblicherweise „bis“ oder „-„, kann in der Konfiguration unter „Werkzeuge\Plankopf“ definiert werden.

Plandatum
Datum der Planerstellung

Bearbeiter, Bearbeiter 2
Namen der Bearbeiter.

Firma
Wer bezahlt deinen Gehalt?

Maßstäbe

Die Maßstäbe können erst eingegeben werden wenn eine Konfiguration ausgewählt ist, da die Arbeitsbereiche für die Maßstäbe in der Konfiguration definiert sind.
Die Maßstäbe bestimmen die Skalierung der eingefügten Symbole mit, damit diese am Plot die richtige Größe haben.

Natur
Maßstab für die Naturdarstellung

Kataster
Maßstab für Kataster

DKM
Maßstab für die digitale Katastralmappe.

Netz
Maßstab für das Netzbild

Zeichnungsoptionen

Genauigkeiten

Lage, Höhe
Alle Koordinaten werden beim Zeichnen auf eine bestimmte Anzahl von Nachkommastellen gerundet. Einerseits damit keine sinnlos langen Koordinaten entstehen, andererseits damit Lagegleiche Elemente gefunden werden können. Ansonsten würden sich alle Koordinaten in den hintersten Nachkommastellen unterscheiden und keine Reaktoren zum gemeinsamen Verschieben von Punkten und Linien, sowie zur Nachführung der Bemaßung funktionieren. Auch die Topologie Bildung im GIS freut sich, wenn Kanten – Knoten Strukturen brauchbare Koordinaten haben.

Die exakte Koordinate des Punktes in der Verwaltung wird dadurch nicht beeinflusst. Es geht nur um die planliche Darstellung und davon abhängige Zeichenfunktionen.

Bemaßung, Höhenattribute
Anzahl der Nachkommastellen, die bei der Ausgabe von Bemaßung und Höhenattribute als Text angeschrieben werden.

Fläche
Nachkommastellen für die Ausgabe der Fläche als Text.

Runden vor Flächenberechnung
Um Katasteransprüchen zu genügen können die Koordinaten vor der Flächenberechnung auf eine bestimmte Anzahl von Nachkommastellen gerundet werden. So kann die Zeichnung z.B. in Millimetergenauigkeit erfolgen, die Flächenberechnung aber mit Koordinaten, die auf Zentimeter gerundet sind.

Drehwinkel

Natur/Kataster
Natur- und Katasterdarstellung können auch gedreht erfolgen.

Segmentierung

Für gewisse Funktionen/Operationen ist es nötig Kreisbögen oder andere Kurven durch segmentierte Polylinien anzunähern. Mit den beiden nachfolgenden Parametern wird die numerische Auflösung dieser Segmentierung vorgegeben.

max. Pfeilhöhe
Die maximale Pfeilhöhe gibt vor, wie weit ein Polyliniensegment maximal vom Bogen abweichen darf. Wird dieser Wert überschritten, dann muss das Segment in zwei Segmente aufgeteilt werden.

max. Winkel
Der maximale Zentriwinkel stellt sicher, dass Kreisbögen durch Polygone nicht zu stark degeneriert werden. Es wird indirekt eine minimale Anzahl von „Kuchenstücken“ vorgegeben, die nicht unterschritten wird. Dadurch wird sichergestellt, dass z.B. aus kleinen Kreisen bei einer großzügigen maximalen Pfeilhöhe kein Dreieck oder Quadrat wird.

3D Zeichnen
Die Option „3D Zeichnen“ steuert ob die Z-Koordinate der gezeichneten Graphischen Objekte auf „0.“ gesetzt wird oder auf die entsprechende Punkthöhe.

Punkte und Linien gemeinsam verschieben
Gleich wie der entsprechende Button in der Toolbar  wird hier das Verhalten der „Reaktoren“ gesteuert. Soll zum Beispiel beim Verschieben eines Punktes der Stützpunkt der darunterliegenden Linie gleich mitverschoben werden? Dasselbe gilt auch für das Löschen von Stützpunkten.

Streichen von GP
Diese Einstellung steuert ob beim Streichen von Grenzpunkten im Kataster nur die Nummer oder auch das Symbol gestrichen wird.

Flächeneinheit
Sollte es einmal nötig sein wird man hier die Einheit für die Flächen umstellen können. Derzeit sind nur m² vorgesehen.

Punktabgleich

Idente Punkte suchen (GUID Problem)
Hinter dieser kryptischen Bezeichnung verbirgt sich folgendes Problem: Die Punktnummer muss in Geosi PLAN nicht eindeutig sein. Als interner Primärschlüssel für die Synchronhaltung der Zeichnung und den Abgleich mit Geosi VERM dient die GUID (Global Unique Identifier).

Sollte jemand auf die geniale Idee kommen in Geosi PLAN die DKM und parallel dazu in Geosi VERM eine KDB-Abfrage einzulesen, dann wird es auf beiden Seiten idente Punkte geben, die nichts voneinander wissen, da die GUID verschieden ist. (Der Fingerabdruck wird ja erste beim Import in Geosi VERM oder Geosi PLAN erzeugt.)

Vor dem Punktabgleich mit Geosi VERM können solche Punkte automatisch gesucht werden indem Punktnummer und Koordinate verglichen werden. Sollten diese Werte übereinstimmen wird es sich höchstwahrscheinliche um den selben Punkt handeln. Bei geringfügiger Koordinatenabweichung kann der Benutzer selbst entscheiden.

Werden diese Punkte verbunden, dann wird auf Geosi PLAN Seite die GUID durch diese aus Geosi VERM ersetzt. In Zukunft haben beide Seiten die selbe GUID.

Grenze Automatisch
Wenn bei der Suche nach identen Punkten die Koordinatendifferenz unterhalb dieses Wertes liegt und die Punktnummern übereinstimmen, dann werden die Punkte ohne weitere Nachfrage verbunden.
Auch in der Punktkollision beim Export nach Geosi VERM wird dieser Wert als Grenze für idente Punkte verwendet.

Grenze Abfrage
Wenn bei der obigen Suche die Koordinatendifferenz die eng gewählte automatische Grenze überschreitet, dann kann im Rahmen der hier definierten Abweichung noch vom Benutzer entschieden werden ob es der selbe Punkt ist oder nicht.

Es gibt in Geosi VERM und Geosi PLAN zwei Punkte mit derselben Nummer fast an derselben Stelle – aber eben nur fast.
Die Punktkollision beim Export nach Geosi VERM verwendet diese Grenze ebenfalls.

Buttons

Hilfe
Mit diesem Button landen Sie hier.

OK
Bestätigen Sie Ihre Eingaben.

Abbrechen
Alle im aktuellen Fenster vorgenommenen Anpassungen gehen verloren und die Projekteigenschaften werden geschlossen.

Schlagen  Sie  bearbeiten